Donnerstag, 13. Mai 2010

changing the point of view ... aber meist nur einmal im Jahr.

Nach rund 25 Jahren in einer zivilen (Parallel-)Welt bin ich seit 2007/08 wieder in der Bundeswehr als Reserveoffizier aktiv. Inhaltlich beschäftige ich mich mit "Innovationen in Technologie und Organisation" - also kein wirklicher Unterschied zu den üblicherweise durch uns begleiteten Kunden-Projekten oder Fragestellungen in den Beteiligungen.
Organisatorisch bin ich dem Luftwaffenamt in Köln-Wahn und dort der Abteilung "Zentrum zur Weiterentwicklung Luftwaffe", kurz ZWELw genannt, zugeordnet. Aktuell geht es jetzt für zwei Wochen zum Stabsoffizierfortbildungslehrgang an die Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg. Hier beschäftigen wir uns mit Führungsphilosophie und -prozessen, Organisationsentwicklung, Entscheidungsfindung und Auswirkungen der aktuellen Zusammenhänge von Staat, Gesellschaft und Militär.
Insgesamt ist nicht nur in dieser Wehrübung festzustellen, das auch an einer Bundeswehr die letzten 25 Jahre nicht spurlos vorbei gegangen sind. Das Leit- und Zielbild hat sich vollständig verändern müssen - die Strukturen selber lassen dabei an vielen Stellen den Wandel noch vermissen. Viele der aktuellen Herausforderungen der Transformation unterscheiden sich nicht von Veränderungs- und Innovationsprozessen in gewachsenen Strukturen grosser Unternehmen insbesondere vor dem Hintergrund stark reduzierter finanzieller Spielräume - insgesamt also ein interessantes und herausforderndes Projektumfeld!

Keine Kommentare:

Kommentar posten